Skip to main content

Luftpumpen für das Schlauchboot

 

Die meisten Schlauchboote werden bereits mit einer Luftpumpe ausgeliefert. Diese Idee, alles für die Verwendung des Schlauchboots mitzuliefern ist sehr positiv, doch leider erfüllen nur die wenigsten Luftpumpen die Anforderungen und werden von vielen Käufern zu Recht kritisiert.

Für die meisten Schlauchboot werden keine speziellen Luftpumpen benötigt. Es gibt jedoch einige Ausstattungsmerkmale, die sehr hilfreich sind. Luftpumpen mit einer Druckangabe helfen unheimlich das Schlauchboot mit der richtigen Menge an Luft zu füllen. Dies ist sehr wichtig, denn zu wenig Druck lässt das Boot instabil werden und dies hat somit direkte Auswirkung auf die Sicherheit während der Fahrt.

Auch ein zu hoher Druck ist für das Schlauchboot schädlich. Die Nähte und Verklebungen sind bei den meisten Hersteller sehr gut verarbeitet, doch diese können auch nur einen gewissen Druck aushalten und können aufreißen. Ein weiterer Punkt, den Anfänger gerne vergessen ist die Sonne. Die Luft im Schlauchboot wird durch die Sonneneinstrahlung erhitzt und dehnt sich aus. Dies lässt den Luftdruck im Schlauchboot ebenfalls weiter steigen.

Ein Schlauchboot sollte nicht zu stark aufgepumpt werden, außerdem ist es sinnvoll während der Fahrt eine Luftpumpe für den Notfall dabei zu haben. In den Abendstunden kühlt die Luft häufig ab und der Druck nimmt ab. Mit einer Pumpe während der Fahrt sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Worauf man beim Kauf achten sollte und welche unterschiedlichen Modelle es gibt möchten wir dir in diesem Ratgeber erklären.

 

Schlauchboot Pumpe – Diese Varianten gibt es

 

Es gibt unterschiedliche Luftpumpen, mit denen du dein Schlauchboot aufpumpen kannst. Diese lassen sich in zwei verschiedene Gruppen einteilen. Die älteste und am häufigsten Verwendeten sind die manuellen Luftpumpen. Bei diesen benötigst du, je nach Größe des Schlauchboots eine Menge Zeit und ausreichend Muskelkraft.

Bei elektrischen Luftpumpen hingegen wird kaum körperliche Arbeit benötigt und man kann bequem dabei zusehen wie das Schlauchboot vollständig aufgepumpt wird. Bei diesen Modellen muss man lediglich darauf achten, eine passende Energiequelle in unmittelbarer Nähe zu haben. Sollte man häufig in Gegenden Boot fahren, in denen es keinen Strom gibt sollte man sich beim Kauf für eine Schlauchboot Pumpe mit Akku entscheiden.

 

VariantenBeschreibung
FußpumpeDie Fußpumpe gehört zu den traditionellen Luftpumpen die bei kleinen Schlauchbooten, Luftbetten und anderen aufblasbaren Schwimmutensilien verwendet werden können. Für größere Schlauchboote sind sie allerdings nicht geeignet.
StandpumpeDie Standpumpe kennt man wahrscheinlich von Fahrrädern oder um Bälle aufzupumpen. Um ein Schlauchboot vollständig zu befüllen wird einiges an körperlicher Arbeit auf dich zukommen. Besonders bei großen Booten ist dies zudem sehr zeitintensiv.
Akku-PumpeDie Akku- Luftpumpe ist eine der bequemsten Methoden um sein Schlauchboot aufzupumpen. Man ist an keine Energiequelle gebunden. Viele Modelle verfügen zudem über ein Manometer mit dem sich der Luftdruck messen kann. So kann ein zu hoher oder niedriger Luftdruck vermieden werden.
Elektrische PumpeDie elektrische Luftpumpe bietet fast alle Vorteile der Akku-Luftpumpe. Allerdings muss hier immer eine Energiequelle vorhanden sein.

 

Fußpumpe

 

Eine der bekanntesten und beliebtesten Pumpen ist die vielseitig verwendbare Fußpumpe. Mit dieser lassen sich verschiedene Gegenstände wie Luftbetten oder Schlauchboote sehr einfach aufpumpen.

Die unten stehende Bravo 8 Fuß- Luftpumpe gehört mit zu den beliebtesten Modellen. Ausgestattet mit einem Manometer lässt dich der Luftdruck prima im Auge behalten. Bei maximal 0,3 bar schafft diese Schlauchboot Pumpe etwa 6,5 Liter.

Verwendet wird sie überwiegend bei kleineren Schlauchbooten, denn leider ist sie zu schwach um Schlauchboote mit einem Hochdruckboden aufzupumpen.

Bravo 8 Fußpumpe mit Manometer

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar

Schlauchboot Pumpe mit Manometer

 

Egal ob du dich für die manuelle oder eine elektrische Variante entscheidest. Eine Luftpumpe, die speziell für ein Schlauchboot gekauft wird, sollte den Luftdruck messen können. Bei elektrischen Luftpumpen gibt es außerdem Varianten, bei denen sich der gewünschte Luftdruck im Vorfeld einstellen lässt. Ist dieser erreicht, schaltet sich die Pumpe automatisch ab und kann entfernt werden.

 

Schlauchboot Pumpe mit Akku

Akkuluftpumpen gehören, wie alle elektrischen Modelle zu den bequemsten Varianten, wenn man sein Schlauchboot mit Luft befüllen möchte. Ist der Akku vollständig aufgeladen kann ein Schlauchboot vollständig aufgepumpt werden. Dennoch sollte man sich vor dem Kauf einer Akku Luftpumpe über die einzelnen Modelle informieren.

 

Es gibt sogenannte Vielzweckpumpen, die in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden können. Mit diesen lassen sich Luftmatratzen, Schlauchboote, Fahrräder oder Bälle aufpumpen. Hochwertige und leistungsfähige Modelle können auch Auto- und Motorradreifen ohne Probleme mit Luft füllen.

 

Vor dem Kauf einer Schlauchboot Pumpe mit Akku sollte man sich überlegen wie man diese überwiegend verwenden möchte. Es gibt Akku-Luftpumpen mit einem 12V oder einem 24V Anschluss an das Auto oder einen Generator. Daneben gibt es Modelle mit einem herkömmlichen 230V Anschluss für die Steckdose. Wir empfehlen Modelle, bei denen beide Anschlüsse vorhanden sind und eine Vielzahl von Aufsetzen, für die verschiedenen Ventilgrößen vorhanden sind. Außerdem sollten die Luftpumpen ein niedriges Eigengewicht aufweisen und sie sollten platzsparend verstaut werden können.

 

Unsere Empfehlung:

 

Trotec PCPS 11-16V Akku Luftpumpe

 

 

 

Elektrische Schlauchboot Pumpe