Skip to main content

Schlauchboot richtig reinigen und pflegen

Tipps zur Reinigung und Pflege von Schlauchbooten

 

Ein Schlauchboot ist eine tolle Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie, damit man langfristig damit Spaß hat sollte man es regelmäßig reinigen und pflegen. Über die Wintermonate sollte es außerdem richtig eingelagert werden damit es im nächsten Jahr direkt einsatzbereit ist. Alles was du über die Pflege und Reinigung deines Schlauchboots wissen muss, haben wir für dich in diesem Ratgeber zusammengefasst.

 

Regelmäßige Reinigung erhöht die Lebensdauer

 

Die heutigen Schlauchboote werden aus einem strapazierfähigen und langlebigen Material hergestellt Durch eine regelmäßige Verwendung bei den unterschiedlichen Witterungsbedingungen wie Wind, Sonne und Salzwasser wird das Material aber auch stark beansprucht und muss regelmäßig gepflegt werden.

Wer das Schlauchboot nach jeder Verwendung gründlich reinigt, trocknet und pflegt wird über mehrere Jahre Freude daran haben. Besonders bei teureren Modellen ist das sehr wichtig.

 

Darauf solltest du bei der Reinigung achten

 

Wir das Schlauchboot über einen längeren Zeitraum nicht benutzt, sollte es nach der Fahrt gründlich mit Süßwasser abgespült und anschließend abgetrocknet werden.

Für die Reinigung sollte man spezielle Reinigungsmittel verwenden. Diese findet man in gut sortierten Online Shops oder im örtlichen Fachhandel. Vor dem Kauf sollte man sich darüber informieren für welches Material der Reiniger geeignet ist. Zu aggressives Reinigungsmittel schadet der Bootshaut und die Klebestellen können beschädigt werden.

Für eine normale Reinigung muss man nicht auf chemische Reinigungsmittel zurückgreifen. Mit herkömmlichen Reinigungsmitteln wie Spülmittel oder Seife lassen sich normale Verschmutzungen effektiv entfernen.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen an der Bootshaut sollten keine harten Bürsten oder andere grobe Reinigungsgeräte zum Einsatz kommen. Hier besteht die Gefahr das man die Bootshülle verletzt und ein Loch entsteht. Ein weicher Schwamm oder ein Putztuch eignen sich hervorragend für die Reinigung deines Schlauchboots.

Zur regelmäßigen Pflege deines Schlauchboots solltest du Schlauchboot-Pflegeöl verwenden. Das Öl schützt dein Boot vor Verwitterung und dem Ausbleichen durch UV-Strahlen. Besonders wenn du dein Boot über einen längeren Zeitraum einlagern möchtest, solltest du es davor mit diesem Mittel behandeln.

 

 

Mache dein Schlauchboot bereit für den Winter

 

Nachdem du dein Boot gründlich gereinigt hast, müssen noch weitere Dinge unternommen werden um es über den Winter fachgerecht zu lagern.

Bei den meisten Schlauchbooten lässt sich die Luft sehr bequem über Schraubventile ablassen. Wichtig hierbei, die Ventile dürfen nicht wieder verschlossen werden, sondern sollten während der gesamten Einlagerung geöffnet sein.

Möchtest du dein Schlauchboot in einer Transporttasche aufbewahren musst du bei einigen Modellen die Luft aus den anderen Luftkammern zusätzlich herauslassen. Anschließend lässt sich das Schlauchboot auf die gewünschte Größe zusammenrollen und verstauen.

Wer den nötigen Platz hat, der sollte sein Boot weder zusammenrollen, noch falten. Sondern man sollte etwas Luft herauslassen und es in voller Größe lagern. Durch Falten können unerwünschte Knickstellen entstehen an denen die Bootshaut schneller beschädigt werden kann.

 

Unsere Produktempfehlung

 

Yachticon Schlauchboot Reiniger und Pflege Set 2×500 ml

Mit dem Yachticon Pflegeset* hat man bereits alle Produkte die man für eine regelmäßige Renigung und Pflege benötigt.

Verschmutzungen bei Schlauchbooten aus PVC, Hypalon und ähnlichen Materialien lassen sich mühelos entfernen und gleichzeitig erhöht es die Lebensdauer durch eine UV-beständige Schutzschicht.

Es besteht zudem ein verbesserter Schutz gegen das Ausbleichen, Auskreiden und Verwitterungen.



Ähnliche Beiträge