Skip to main content

Die besten Schlauchboote im Überblick

Schlauchboote für 2 – 6 Personen

12345
Modell Intex Seahawk 4Waterside Hunter-SP 235Speeron Schlauchboot 2+1Intex 68373NP Mariner 3Jilong Fishman 350
Preis

155,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

407,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerIntexWatersideSpeeronIntexJilong
Personen42233
Maße351 x 145 x 48 cm230 x 120 x 38 cm250 x 130 x 35 cm297 x 127 x 46 cm 305 x 136 x 42 cm
Gewichtca. 20 kgca. 15 kgca. 6,5 kgca. 30 kgca. 10 kg
Farbegrünschwarzrotgrauolivgrün
ZubehörPaddel, LuftpumpePaddel, Luftpumpe, ReparatursetPaddel, LuftpumpePaddel, LuftpumpePaddel, Luftpumpe
Belastungca. 400 kgca. 210 kgca. 200 kgca. 300 kgca. 340 kg
Preis

155,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

407,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Schlauchboote für 2 – 6 Personen im Detail

Wenn man sich ein Schlauchboot anschaffen möchte, dann beginnt zunächst alles mit der Frage, wie viele Personen eigentlich in dem zukünftigen Schlauchboot Platz finden sollen.

Bevor man nun dem Irrglauben aufsitzt, dass es ausreicht, einfach nur auf die Herstellerangabe zu schauen, dann hat man leider einige extrem wichtige Faktoren übersehen. Warum? Das ist leicht erklärt. Natürlich ist es richtig, dass die angegeben Personenzahl durchaus als Richtwert zur Hilfe genommen wird, allerdings ist es sehr wichtig, dass man gleichzeitig schaut, welches zulässige Gesamtgewicht angegeben ist.

Zur Erklärung: Es gibt Schlauchboote, die für zwei Personen geeignet sind, aber letztlich nur eine Zuladung von 120 kg zulassen. Schnell wird hier deutlich, dass man sehr genau schauen sollte, ob das zulässige Gesamtgewicht in diesem Fall auch wirklich für zwei Personen ausreicht. Ein weiterer Aspekt ist hier aber auch, wie viel Gepäck mitgenommen werden soll. Also nicht nur auf die angegebene Personenzahl achten, sondern auf jeden Fall auch auf das zulässige Gesamtgewicht.

Eine grobe Orientierung über die Personenzahl und die Größe eines Schlauchbootes

Personen

Länge

2

2 m

3-4

3 m

6

4 m

8

6 m

Nachdem nun die Personenzahl und die entsprechend benötigte Tragkraft ermittelt ist, gibt es weitere wichtige Faktoren, die unbedingt bedacht werden müssen.

Wo soll das Schlauchboot eingesetzt werden?

Bei Schlauchbooten, die lediglich für den Einsatz an einem Badesee gedacht sind, zählen andere Kriterien als für diejenigen, die ihren Einsatz auf rauem Gewässer finden.

Am Beispiel eines 2 bis 4 Personen-Bootes ist das schnell erklärt. Benötigt man das Boot für einen Badesee, so reichen häufig schon günstige Modelle aus. Diese Schlauchboote verfügen häufig über ein Einkammersystem. Das bedeutet: Kommt es doch einmal zu einem Leck, so ist in der Tat das gesamte Boot betroffen. Größere Modelle sind ohnehin nicht oder nur äußerst selten als Einkammersysteme erhältlich. Zum einen wäre der Aufwand beim Pumpen einfach überdimensional und zum anderen sind solche Modelle nicht mehr sicher.

Ein 2-Personen-Boot, das für raue Gewässer vorgesehen ist, sollte mindestens über ein Zweikammersystem verfügen – schon alleine aus Sicherheitsgründen. Hier finden zudem auch stabilere Materialien ihren Einsatz. Das stabilisiert insgesamt auch das Schlauchboot.

Große Modelle für 6 oder mehr Personen sind in der Regel mindestens mit einem Dreikammersystem ausgestattet. Bei diesen großen Schlauchbooten kommt ein weiterer Faktor hinzu. Beim Einsatz auf einem Binnengewässer ist ein Schlauchboot ohne festen Boden durchaus ausreichend. Geht es aber mit einem so großen Gefährt auf raue Gewässer, sollte man sich lieber für ein Schlauchboot mit festem Boden entscheiden. Diese Boote bieten nicht nur deutlich mehr Stabilität, sondern sie gelten auch eher als kentersicher.

Nur Paddel oder doch ein Motor?

Je nach Verwendungszweck sollte man darüber nachdenken, ob es sich, unabhängig von der Personenzahl, um ein Schlauchboot mit Motor handeln sollte. Das mag bei einem Schlauchboot für 2 Personen im ersten Moment nicht als notwendig erscheinen. Doch handelt es sich beispielsweise um ein Schlauchboot, das für Angeltouren eingesetzt werden soll, so sollte dieses erstens über einen festen Boden und zweitens über einen Motor verfügen. So lassen sich auch etwas entlegenere Angelgebiete mühelos erreichen.

Besonders wenn es sich um Schlauchboote für 6 oder 8 Personen handelt, sollte man genau überlegen, ob es sich hier tatsächlich um eine klassische Paddeltour handeln soll, oder ob man mit dem Schlauchboot echte Ausflüge unternehmen möchte. In einem solchen Fall wäre ein Motor sicher sehr hilfreich, denn ansonsten ist hier pure Muskelkraft zur Fortbewegung gefordert.

Achtung: Vielleicht ändert sich die Größe des Schlauchbootes noch einmal, wenn man sich für einen Motor entscheidet.

Fakt ist, dass ein kleines Schlauchboot auch nur einen sehr leichten Motor aufnehmen kann, entsprechend niedrig ist dann auch die Leistung.

Ein Schlauchboot mit einer Länge von ca. 2,60 m ist in der Regel für 2 oder maximal 3 Personen geeignet. Ausgerüstet werden kann es – je nach Herstellerangabe – mit einem Motor mit einer Leistung von 8 PS. Da der Motor nun auch ein gewisses Eigengewicht mit sich bringt, das vom zulässigen Gesamtgewicht abgezogen werden muss, müssen die Passagiere entsprechend leicht sein.

Sollen aber 3 bis 4 Personen im Schlauchboot transportiert werden, dann sollte das Boot über eine Mindestlänge von 3,10 m verfügen. Ein Motor mit einer Leistung von 15 PS ist hier oft geeignet. Das ist auch die höchstmögliche Motorisierung, wenn man keinen Bootsführerschein besitzt. Hier wird schnell deutlich, dass man genau überlegen sollte, ob ein Boot für einen vergnüglichen Einsatz auf dem See eingesetzt werden soll, oder es beispielweise eine 3- oder 4-köpfige Familie wirklich von A nach B auf einer schöner Bootstour begleiten soll.