Skip to main content

Die besten Schlauchboote im Überblick

Sitze für das Schlauchboot

Wer sein Schlauchboot noch ein bisschen komfortabler gestalten möchte, der wertet es nicht selten durch verschiedenes Zubehör zusätzlich etwas auf. Angefangen mit dem passenden Transportsack, der die viel zu kleine und mitgelieferte Aufbewahrungstasche ersetzt, über wasserdichte Säcke, die zum Beispiel die Wechselkleidung und die Wertsachen schützen, bis hin zu zusätzlichen Sitzen, die für einen höheren Komfort, mehr Bequemlichkeit und auch für eine bessere Übersicht sorgen.

Besonders kleinen Kindern gewähren solche Sitze eine bessere Übersicht. Ein Kind, das unten auf dem Boden des Schlauchbootes sitzt, hat möglicherweise nicht einmal die Möglichkeit, über die Schlauchbootwand hinaus zu schauen. So wird eine Paddeltour für die Kleinen schnell sehr langweilig, weil sie weder das Wasser, noch die Landschaft genießen können.

ULYZ Holzbank Sitz

19,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bootssitz / Schlauchbootsitz 360 – 430 cm

142,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Auf dem Bootsrumpf zu sitzen ist natürlich verboten, weil es einfach zu gefährlich wäre. Schnell könnte ein Kind ins Wasser stürzen. Auf einem aufblasbaren Sitz für das Schlauchboot ist der Ausflug nicht nur viel bequemer, sondern auch gleich viel aufregender, denn nun können auch die Kleinen die wunderschöne Natur genießen.

Früher war es immer ein großes Problem, einen Sitz mit Rückenlehne in einem Schlauchboot ohne festen Boden zu montieren. Das ist inzwischen aber kein Problem mehr, denn die Sitze werden einfach auf den Boden des Bootes gelegt und dann aufgepumpt, so werden sie zwischen den Bootsschläuchen eingeklemmt und sind dann fest fixiert.

Der aufblasbare Schlauchboot-Sitz

Besonders komfortabel und bequem sind hier aufblasbare Sitze, die nachträglich problemlos ins Schlauchboot eingesetzt werden können. Häufig handelt es sich dabei um eine Art Sitzbank, die keiner zusätzlichen Befestigung bedarf, da sie einfach zwischen den Schläuchen den Bootes sicher eingeklemmt wird.

Häufig bestehen diese Sitze aus einem stabilen PVC-Innenschlauch und einer zusätzlichen reißfesten Nylonhülle. Der von der Nylonhülle umschlossene Innenschlauch gewährleistet die benötigte Stabilität, Reißfestigkeit und ebenso eine lange Lebensdauer. Solche Sitze eignen sich für Schlauchboote mit einer Länge von 360-430 cm und einer Breite von 95 cm.

Das aufblasbare Sitzkissen

Einige Nutzer entscheiden sich aber auch für ein einfaches aufblasbares Kissen. Gerne werden diese Kissen eingesetzt, um die Knie während des Paddels bequemer zu positionieren.

Abhängig vom Hersteller sind diese Kissen häufig aus hochwertigem PVC-Material hergestellt. Dieses Material ist sehr langlebig und weist in der Regel eine Tragfähigkeit von bis zu 80 kg auf. Nicht nur, dass sich ein solches Kissen mit wenigen Atemzügen aufblasen lässt, es sorgt zudem für bequemes Sitzen und für eine Entlastung des Hüftdrucks. Zusätzlich verhindert die sanfte Luftschicht die Bildung von Druckstellen.

Rückenlehnen-Sitz für Kajaks

Diese Sitze sind speziell für Kajaks entwickelt und passen daher perfekt ins Boot. An dem Rückenlehnen-Sitz sind Metallschnallen angebracht. Diese sorgen dafür, dass der Sitz sicher mit dem Kajak verbunden ist. Als Material wird hier meistens ein hochwertiges Oxford-Stoffmaterial verwendet. Es ist sowohl verschleißfest als auch langlebig.

Schlauchboot-Sitztruhe

Eine Schlauchboot-Sitztruhe bietet nicht nur einen bequemen Sitzplatz, sondern darüber hinaus auch noch Stauraum unterhalb des Sitzes. Die Sitztruhe ist so konzipiert, dass sie breite vertikale Wände hat, die in den Maßen 62-75 cm einstellbar sind. Die Sitzbank ist 31 cm inklusive Kissen hoch.

Für den Einbau einer solchen Sitztruhe wird das Schlauchboot nur zu drei Vierteln aufgeblasen. Dann werden die 4 Kugelknöpfe abgeschraubt und die Seiten auseinander genommen. Im Anschluss wird das Schlauchboot fertig aufgeblasen.